Homöopathie am Hund

Selbständig denkende Tierfreunde gibt es überall, die sich für Ihre Vierbeiner eine Heilmethode wünschen, fern von chemischen Stoffen, von arzneilichen Nebenwirkungen oder gar Arzneischäden.Sie bevorzugen ein Heilverfahren, das nicht allein schon im Mutterleib durch eine Eugenische Kur die Gesundheit des Ungeborenen fördert, sondern auch bei seiner Anwendung im Krankheitsfall den Organismus so weitgehend autovakziniert und immunisiert (der Begriff der Impfung liegt nicht weit davon entfernt), dass er von Krankheit zu Krankheit widerstandsfähiger und gesünder wird.

Die Homöopathie ist eine aktive Medizin, indem Sie die Heilkraft des Organismus stärkt und sie nicht in Antibiotika- und Cortisonspiegeln ertränkt. Sie nimmt dem Hund nicht die Fähigkeit, sich selbst zu heilen und untergräbt nicht die Heilkräfte der Natur. Sie wirkt nicht durch das Gewicht des chemischen Materials, sondern durch die Energiewellen des potenzierten Ausgangsstoffes, sie ist eine „Anstoßmedizin“, die bei sinnvoller Anwendung körpereigene Reaktionen zur Überwindung der Krankheit in Gang setzt und dadurch schnell, sicher und mild wirkt.

Seitdem die Wissenschaft immer mehr zu der Erkenntnis gelangt, dass leichte Reize eine äußerst wichtige Rolle bei den Lebensvorgängen und dem Stoffwechselgeschehen spielen, ja diese durch winzige Mengen bestimmter Stoffe wie z.B. Hormone und Vitamine gravierend beeinflusst werden, gewinnt die Homöopathie immer mehr an Bedeutung.

Homöopathie ist nicht die gewaltsame Unterdrückung von lästigen Symptomen einer Krankheit durch kräftige chemische Mittel, sondern deren Aufhebung und Beseitigung durch kleine Mengen natürlicher Stoffe, die ein ähnliches Wirkungsbild wie das Krankheitsbild haben. Sie unterstützt das Heilbestreben des Organismus und ist frei von schädlichen Nebenwirkungen, ein Vorteil gegenüber anderen Heilmethoden, der nicht hoch genug eingeschätzt werden kann.

Von der Schulmedizin als „Placebos“ verpönt, haben sich mit homöopathischen Mitteln bereits beachtliche Erfolge erzielen lassen, sowohl in aussichtslosen Fällen, als auch zur Unterstützung einer Behandlung.

unterschrift-anja